Tauchspots

Mallorca ist die Insel der Taucher. Viele Tauchschulen und Tauchclubs, sowie das freie Meer laden zum tauchen ein.

Schwierigkeit leicht
Schwierigkeit mittel
Schwierigkeit schwer
Sehr anspruchsvoll
  • Kap von Llebeig
    Insel Dragonera
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
  • Tiefe: bis 38 m
  • 1995 wurde die Insel Dragonera, die eine Verlängerung des Sierra de Tramontana Gebirges ist, zum Naturpark erklärt. Kristallklares Wasser und der Schutz des Gebietes machen diesen Spot zu einem der Top-Tauchplätze Mallorcas. Zu seinen Besonderheiten gehören die Höhlen mit ihren eingeschlossenen Luftblasen.
  • Palma Wracks
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
  • Tiefe: bis 30 m
  • Direkt in der Bucht von Palma können sich Taucher an zwei Wracks – davon eines mit einer Länge von über 40m – versuchen. Allerdings ist dieser Spot eher eine Herausforderung für geübte Sportler aufgrund schlechterer Sichtverhältnisse.
  • „A“ Cave, Cap de Formentor
  • Schwierigkeitsgrad: Sehr anspruchsvoll
  • Tiefe: bis 30 m
  • Ihren Namen hat die Höhle tatsächlich, da ihr Eingang von Weitem aussieht wie der Buchstabe A. Sie selbst befindet sich in ca. 30m Tiefe und ist daher auch nur für erfahrene Taucher geeignet. Man kann hier durch sage und schreibe vier Höhlen am Stück tauchen – Jeronimo, die Hammer Cave, die „A“ Cave und die „S“ Cave. Ein Erlebnis der besonderen Art.
  • Der grosse Käse, Cala Ratjada
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Tiefe: bis 30 m
  • Der imposante Fels ragt 60m aus dem Meer, und das nur 1km vom Hafen Cala Ratjadas entfernt. In ihm finden Taucher ein abwechslungsreiches Gebiet mit einer Menge Höhlen, Tunnel und Löcher, die miteinander verbunden sind.
  • El Torro, Isla del Toro
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Tiefe: bis 42 m

  • Das Naturschutzgebiet verspricht einen natürlichen sowie vielfältigen Reichtum an Fauna, und der Spot eignet sich sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene. Aufgrund der Auflagen des Naturschutzes kann allerdings hier nur mit einer Berechtigung (wie von einer Tauchschule oder einem Tauchclub zum Beispiel) getaucht werden.
  • Malgrats, Isla Malgrats
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Tiefe: bis 40 m

  • Malgrats wurde erst 2004 zum Naturschutzgebiet erklärt, und dies hatte natürlich immens positive Auswirkungen auf die Fauna. So kann man hier sehr schön erkennen, wie sich die Natur ihr Gebiet zurückerobert und sich Schritt für Schritt erholt. Aufgrund der Auflagen, die der Naturschutz mit sich bringt, darf hier allerdings nur mit berechtigten Tauchclubs getaucht werden.
  • Neptuns Tempel, Cap de Formentor
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Tiefe: bis 20 m

  • Dieser Spot, der nur bei ruhigem Seegang zugänglich ist, ist einer der faszinierendsten und natürlich unberührtesten Spots der Insel. Er besteht aus einem wahren Labyrinth an Tunnelgängen und ist – obwohl vom Schwierigkeitsgrad her mittel eingestuft – daher schon eine Herausforderung für einen Taucher, der dies bisher so vielleicht nicht kannte.
  • Houses of the Holy, Mas Pas – Bonaire
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Tiefe: bis 28 m

  • Seinen Namen erhielt dieser Spot nach dem gleichnamigen Album von Led Zeppelin, da er an das Cover erinnert. Üppig mit Seegras bewuchert bietet die Location zahllose Schluchten, Spalten, Höhlen und Öffnungen, und damit eine breite Abwechslung bei den Tauchgängen.
  • Tunnels of Love, Cap de Formentor
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Tiefe: bis 28 m

  • Wie der Name schon andeutet, ist dieser Spot ideal für diejenigen unter den Tauchern, die ein Faible für Höhlen und Tunnel haben. Hier beginnt man mit einem Tauchgang in etwa 8 m Tiefe, der längere Passagen reinen Schwimmens beeinhaltet, und gelangt am Ende bei der Tiefe von ca 28 m. Auch eine Luftblase, in die man auftauchen kann, findet sich auf diesem Tauchgang.
  • Cala Gran Spitze, Cala d`Or
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht

  • Tiefe: bis 26 m

  • Hier finden besonders die Taucher ihren Lieblingsspot, die Tauchgänge vom Land lieben. Dank der unterschiedlichen Tiefen ist dieser Spot sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene empfehlenswert.
2019-02-15T23:14:08+01:00Kategorien: Places to be, Tauchen|
Diese Seite nutz Cookies, Plugins und Webfonts. Mit der Benutzung sind Sie damit einverstanden. Datenschutz Ok